März 2021 E-Cycling Thomas Wladkowski

Unser Mitglied Thomas Wladkowski berichtet von seiner Teilnahme an den letzten drei e-Cycling Rennen:

Beim 7. Rennen fuhren wir den UCI Richmond WM-Kurs in entgegen gesetzter Richtung. Insgesamt waren 48,8 km mit 426 Höhenmeter in drei Runden zurückzulegen. Leider habe ich nach 1,5 Runden den Anschluss in meiner Gruppe verloren und habe mich die verbleibenden 1,5 Runden alleine ins Ziel gekämpft. Mit 1h 18 min und einen Durchschnitt vom 37,3 km/h konnte ich meine Position in der Gesamtwertung verteidigen.

Das 8. Rennen wurde in New York gefahren. Fünf Runden mit insgesamt 35,8 km und 741 Höhenmeter standen an. Das steilste Teilstück, welches ich mit großer Scheibe vorn bezwang, betrug 16% Steigung! Meine Zeit betrug 1 h 3 min, und 34,2 km/h Durchschnitt standen am Ende auf dem Tacho.

Beim 9. und letzten Rennen der e-Cycling league Austria 2020/21 fuhren wir fünf Runden auf dem Innsbruck-Ring. Die Gesamtstrecke des Rennens betrug 45 km mit 360 Höhenmetern, die ich nach 1h 8 min absolviert hatte. Ein schnelles Rennen, in dem ich einen Durchschnitt von 39,7 km/h erreicht habe.

 

In der Gesamtwertung aller 9 Rennen wurden Best of 7 gewertet. Ich konnte den 34. Platz von insgesamt 64 Startern in der Klasse Amateure/Masters einfahren.

Ein großes Dankeschön dem ÖRV für die tolle Liga und auf ein baldiges Wiedersehen bei der Liga 21/22.

Abschließend ein Dankeschön an meinen Verein, den RSG-Lebring rennradreisen.cc.

Doch die Beine werden jetzt nicht geschont, denn jetzt liegt der Fokus auf der Rennsaison im Freien!

Herzliche Gratulation vom RSG Lebring zu deinen tollen Leistungen!

Hier einige Eindrücke:

8. Rennen Film 1          9. Rennen Film 1          9. Rennen Film 3

9. Rennen Film 2          9. Rennen Film 4