29.8.2020 Ausfahrt nach Jeruzalem in Slowenien

200 Kilometer und 1700 Höhenmeter – da werden sicher nicht viele mitradeln! Weit gefehlt, 13 RSG Mitglieder versammelten sich am Brunnenplatz, um diese Tour in Angriff zu nehmen. Heli Suppan schaute ebenfalls vorbei und radelte bis Mureck mit. In Mureck hatte Maria Rieger vor, umzukehren und nach Graz retour zu fahren, doch die motivierenden drei mitfahrenden Damen – Marianne Schwarzbauer, Karin Hahn und Birgit Zalar, stimmten Maria um: es sind ja eh nur 4 x 50 Kilometer und es gibt je 50 Kilometer eh eine Pause! Na dann radelten wir eben gemeinsam über die Grenze.

Vinzenz Rieger und Markus Lierzer übernahmen die Führung und geleiteten uns alle in einem guten Tempo durch den Norden Sloweniens. Strahlender Sonnenschein und heiße Temperaturen begleiteten uns (Die Entscheidung der Vorverlegung von Sonntag auf Samstag war vollkommen richtig!). Nach 90 Kilometern erreichten wir Jeruzalem mit herrlichem Ausblick. Nach diesem längeren Aufenthalt mit sehr gutem Essen und sehr guter Stimmung ging es schließlich weiter. Nun ging es immer wieder bergauf und bergab, in wunderschöner Landschaft. Bei Kilometer 145 legten wir die letzte kurze Rast ein, die Trinkflaschen waren ob der hohen Temperaturen leer. Maria war leider ziemlich am Ende ihrer Kräfte und wurde von Roswitha Krenn mit dem Bus abgeholt. Wir hatten nun noch 57 Kilometer und 500 Höhenmeter vor uns. In Spielfeld überraschten uns Roswitha und Maria mit Anfeuerung. Über die Bundesstraße,  mit ein paar Regentropfen, ging es schnurstracks nach Lebring.

Ein großes Danke an Vinzenz und Markus für die sehr gute Leitung und ihre Führungsarbeit! Danke auch an alle Teilnehmer, die eine sehr homogene Gruppe war!