24.4.2016 Riegersburglauf

Am Sonntag, den 24. April 2016 startete mein erster Laufbewerb dieser Saison in Fürstenfeld.

Die bereits sechste Auflage des Riegersburglauf-Einrad Bewerbes war für mich komplettes Neuland, ich kannte nur die Eckdaten mit 14,5 Kilometer mit 370 Meter Höhendifferenz. Die abwechslungsreiche und zugleich sehr anspruchsvolle Laufstrecke führt entlang des Weitwanderweges 907 und ist im Gelände zusätzlich eindeutig markiert. 70% Waldwege, 30% Asphaltstraße mit zwei Labestationen.

Der Start befindet sich am Dreikreuzberg in Fürstenfeld, Ziel ist der Kletterpark am Fuße der Riegersburg.

Einzigartig an diesem Bewerb ist es, dass sowohl Wanderer, Nordic Walker, Läufer und Einradfahrer an den Start gehen, speziell die Einrad-Szene bekommt man ja nicht alle Tage zu sehen und sind die heimlichen Stars dieses Bewerbs, denn die müssen auf derselben Strecke durch teilweise unwegsames Gelände brettern.

Start:

Die Wanderer starteten um 8:00 Uhr, die Nordic Walker 15 Minuten später, die Einrad Fahrer um 9:00 Uhr und die Läufer 5 Minuten zeitversetzt zum Schluss, somit trifft man als Läufer auf alle Startergruppen, was für Abwechslung sorgt. Am Start war es kalt und windig, es hatte lediglich +6 °C, in Bewegung wurde es mir später dann aber fast zu warm.

Rennen:

Bis Kilometer 6 ging es die meiste Zeit bergab oder relativ eben dahin, zu dieser Zeit hatte ich auch noch ein gutes Tempo, danach kamen jedoch die anspruchsvolleren Geländepassagen, wo mir zusehends der “Saft”

ausging und ich letztendlich dem nicht gewohnten Berglauf Tribut zollen und an steilen Stücken diverse Gehpausen einlegen musste.

Zum Schluss musste ich mich ziemlich zusammenreißen, um mit letzter Kraft übers Ziel laufen zu können.

Fazit:

Ein kleines, fein organisiertes und abwechslungsreiches Rennen. Nächstes Jahr wieder, dann aber hoffentlich mit weniger Wind, angenehmeren Temperaturen und besser auf Berglauf vorbereitet bzw. besser erholt (Trainingslager Mallorca und Dressen auslüften lassen grüßen!), denn so extremen Muskelkater wie nach diesem Lauf hatte ich schon lange nicht mehr 😉

Siegerzeit Nordic Walking:    1:52:59,2

Siegerzeit Einrad:                    0:41:48,9

Siegerzeit Lauf:                        0:54:53,0

Ergebnis Jochen:                     1:10:00,0 (30. Rang von 67 Männern, 9. Rang in meiner AK)