25.5. und 14.6.2018 Austrian Swim Open

Ruud Klerks berichtet über seine Schwimm-Aktivitäten:

Austrian Swim Open

Als Vorbereitung für mein Saisonziel – Langdistanz 14 km  in England im August – habe ich an zwei Bewerben des neuen „Austrian Swim Open“ teilgenommen:

25.05 Klopeinersee 4,5 km (3 Runden á 1,5 km)
Dieser See ist ein Traum – Trinkwasserqualität, herrliche Temperatur (21 Grad) und dazu super Wetter, nicht zu heiß und sonnig.
Diesmal nicht versucht, mit schneller Gruppe mit zu starten, sondern es ruhiger an zu gehen. Nachteil, jetzt war ich die Lokomotive und hatte eine kleine Gruppe an der Ferse gehechtet. Auf der letzten Runde etwas Gas gegeben und alle bis auf einen abgeschüttelt. Endzeit 1.17.53 und sehr zufrieden, vor allem, da ich Tempo ganze Strecke halten konnte.

14.06 Neufeldersee 4,5 km (3 Runden á 1,5 km)
Hier ganz andere Wetterbedingungen. Viel Wind, wodurch Wasser sehr unruhig (viele Wellen). Wassertemperatur wieder 21 Grad, so war es angenehm, weil Lufttemperatur war 17 Grad.

Auch hier ruhig gestartet, erste Hälfte erste Runde in Gruppe (meist Schwimmer für 1,5 km Bewerb) geschwommen, wodurch man den Wind und die Wellen nicht so gespürt hat. Ab zweiter Runde nur noch alleine geschwommen und da war der Wind gut spürbar und durch die Wellen die Orientierung schwieriger, aber konnte Tempo gut halten und vor dem Wind herrlich gleiten.

War total überrascht über Endzeit mit 1.16.49, obwohl Bedingungen schwieriger waren. Also Training fruchtet langsam!

Wie geht es weiter?
Ende Juni schwimme ich mit Niederländischen Freunden den Hallstättersee (8,5km) und tags drauf den Fuschlsee (4,2 km), im Juli, wenn Wetter passt, den Weissensee (11,5km) und dann sollte ich bereit sein für: HENLEY SWIM MARATHON 14km on the THAMES on the 6th of August. Es kribbelt und ein bisschen nervös bin ich, weil es schon wieder 5 Jahre her ist, dass ich so eine Distanz geschwommen bin.

Foto (zu konzentriert um die Hände in die Höhe zu stecken 🙂 )

Link zu Klopeinersee