11.-20.8.2017 Weltradsportwoche Hartberg

Auch David und Roswitha Krenn nahmen teil:

David Krenn nahm am Kriterium, an zwei Straßenrennen und am Einzelzeitfahren teil. Beim Kriterium, am 14.8., waren für die U15 15 Runden mit jeweils 1,1km zu fahren. David kam beim Start leider nicht ins Pedal und konnte die Spitzengruppe nicht mehr erreichen. Seine Erkenntnis aus diesem Rennen „einmal hinten – immer hinten“.

Am 16.8. fuhr er beim Straßenrennen Bad Waltersdorf mit fast 3 Minuten Vorsprung auf das Feld solo ins Ziel. Es war für ihn ein unbeschreibliches Erlebnis, mit drei Motorrädern begleitet durch die jubelnde Menge von Zusehern als Sieger über die Ziellinie zu fahren.

Am 17.8. fuhr er das Rundstreckenrennen in Greinbach und erreichte den 6 Platz.

Am letzten Tag stand das Einzelzeitfahren am Programm, das nicht zu den Lieblingsdisziplinen von David gehört. Das Ergebnis war aber durchaus gut, er kam mit 45 Sekunden Rückstand auf den Sieger der Kategorie ins Ziel und erreichte den 5 Platz.

Die souveränen Ergebnisse der Rennen und der große Vorsprung, den sich David beim Straßenrennen herausgefahren hat, brachten ihm den Gesamtsieg in seiner Kategorie.

Roswitha Krenn nahm beim Straßenrennen Grafendorf am 14.8. teil. Das Rennen führte von Grafendorf nach Friedberg, insgesamt galt es 57,5 km und knappe 800 hm zu überwinden. Roswitha wurde auf den letzten 2 km von Krämpfen geplagt, erkämpfte sich aber noch den 3. Platz.
Beim Einzelzeitfahren am 18.8. waren starke Nerven gefragt. Nach einen Startabbruch wurde das Rennen mit 2 Stunden Verzögerung auf der halben Strecke weitergeführt. Roswitha fuhr die leicht steigende Strecke mit einem Schnitt von 40km/h und erreichte 7 Sekunden hinter der Siegerin den zweiten Platz. Als beste Österreicherin in dieser Kategorie gewann sie auch die steirische Meisterschaft.