10.6.2018 Lienzer Dolomitenradmarathon

10 motivierte RSG´ler habe sich auf den Weg nach Lienz gemacht, um sich beim Super Giro Dolomiti und bei der Dolomiten Radrundfahrt zu beweisen.

Der Super Giro Dolomiti mit 232 km und 5234 Hm, an dem Milan Pölzl teilnahm, gilt in machen Internetforen als anspruchsvoller als der „Ötzi“. Milan hat die Strecke in 11h18min erfolgreich bewältigt.

Die anderen neun Teilnehmer sind um 8:45 Uhr einzeln gestartet und sind somit der Hektik des Massenstarts und den Gefahren auf den ersten 20 km nach Oberdrauburg, die meist mit enormen Tempo gefahren werden, umgangen. Es war sehr heiß und schwül und die prognostizierten Gewitter bzw. Regen ab 14 Uhr sind pünktlich eingetroffen, sodass fast alle trocken ins Ziel gekommen sind.

Nach einer perfekten Rennvorbereitung am Abend davor, (siehe Fotos) haben alle die Strecke in einer super Zeit bewältigt.

Teilgenommen haben Karin Oswald, Marianne Schwarzbauer, Franz Bachernegg, Hubert Schwarzbauer, Richard Oswald, Christian Trummer, Hermann Fischer, Herbert Raggam, Milan Pölzl und Wolfgang Reich.

Unser schnellster war Herbert Raggam mit 3 h 46 min und ca. 15 min später sind die weiteren Teilnehmer nach und nach eingetroffen.

Landschaftlich ist die Strecke ein echtes Highlight, sodass alle für einen Wiederholung dieses Events sind.